Frische Brötchen per Online-Kurier? In München bereits Wirklichkeit!

Im Internet finden sich viele Plattformen, die versprechen Handwerkern Aufträge vermitteln. Die Webseiten sind Marktplätze wie eBay, Amazon oder Otto und vermitteln statt Produkten aber handwerkliche Produkte und Dienstleistungen. Sind diese Vermittlungsplattformen für Handwerker hilfreiche Vertriebspartner oder gefährden sie das Geschäftsmodell der Handwerksbetriebe?

Möbel, Kleidung und Elektronik kann man bereits ohne Probleme online bestellen. Das die Digitalisierung auch den Sonntagsspaziergang zum Bäcker verändern wird, zeigt das Beispiel der Münchner Bäckerei Rischart. Der neue Stammkunde hat hohe Ansprüche:

  • 2x täglich eine frische Lieferung
  • Nur frischeste Ware
  • Qualitätsgeprüft
  • Nach Vorgaben verpackt
  • Entsprechend etikettiert

Um den Ansprüchen gerecht zu werden, musste die Traditionsbäckerei einen neuen Mitarbeiter einstellen und in eine Etikettiermaschine investieren. Außerdem wurde ein Elektro-Transporter angeschafft. Jeden Morgen und jeden Nachmittag fährt der Transporter die frische Backware zum Versandlager des Internetversandhandels Amazon. Der Onlinehändler versendet die Backwaren wiederum weiter. Die Lieferdienste heißen „Amazon fresh“ und „Amazon now“ und beliefern innerhalb von wenigen Stunden den Endkunden. Dabei bringen Kuriere die bestellten Produkte im Stadtgebiet München bis zur Haustür.