Warum sind Online-Plattformen so erfolgreich? So profitieren Handwerker davon!

 

Die Welt ändert sich durch die Digitalisierung immer mehr. Klassische Branchen werden auf den Kopf gestellt, Berufe sterben aus und neue Jobs entstehen. Auch Handwerksbetriebe sind betroffen.

Zahlreiche Branchen verändern sich bereits durch Internetplattformen. Die ehemals kleinen Start-ups haben es geschafft in kürzester Zeit zum Marktführer aufzusteigen und sind international tätig. Dabei haben es die Firmen geschafft milliardenschwer zu werden. Wenn man sich genauer mit dem Geschäftsmodell befasst stellt man Interessantes fest:

  • Uber: Das weltweit größte Taxiunternehmen besitzt keine eigenen Fahrzeuge.
  • Airbnb: Der weltweit größte Vermittler von Unterkünften besitzt keine eigenen Hotels.
  • Alibaba: Der weltweit größte Einzelhändler hat keinen Lagerbestand.
  • Facebook: Das weltweit größte Social Media erstellt keine eigenen Inhalte.
  • Bitcoin: Die größte Bank der Welt hat kein (herkömmliches) Geld.

Was ist das Erfolgsmodell der Internet Plattformen?

Die meisten Menschen suchen heutzutage erstmal im Internet, bevor sie ein Produkt oder eine Dienstleistung kaufen. Genau hier setzen die Konzerne an und bieten eine komplette Übersicht auf einer Webseite. Dazu gehören: 

 

  • Kundenbewertungen
  • Produktbeschreibungen
  • Fotos
  • eventuell Videos
  • Marktinformationen
  • Preisvergleiche

 

Die Portale bieten also alles was der Kunde für einen Kauf braucht. Zudem kümmern sich ganze Abteilungen um Marketingmaßnahmen, wie Anzeigenschaltung und Suchmaschinenoptimieren. Somit landet der Suchende fast zwangsläufig auf den Portalen und kauft auch dort.

Kunden bringen Kunden- Netzwerkeffekte beschleunigen das Wachstum  

Jeder Handwerker kennt diesen Effekt. Im Kundengespräch stellt man oft fest, dass ein neuer Kunde über einen bestehenden Kunden von Betrieb erfahren hat. So kommen oft Nachbarn oder Verwandte eines zufriedenen Kunden auf einen Handwerker zu und erteilen ebenfalls einen Auftrag. Genau das passiert auch bei großen Firmen. Ist erst einmal ein Kunde von dem schnellen Lieferservice von Amazon überzeugt, so berichtet er seinen Freunden davon. Diese werden ebenfalls zu Kunden und empfehlen Amazon weiter.

Auch bei Händlern funktioniert der Netzwerkeffekt!

Hat eine Plattform viele Angebote, dann melden sich viele Nutzer bei ihr an. Damit sind viele potentielle Kunden vorhanden. Dies ist wiederum für Händler interessant, da sie viel Ware absetzen können. Deshalb melden sich mehr und mehr Händler an, die wiederum ein großes Angebot mitbringen. Viele Angebote und viele Kunden sind für beide Seiten attraktiv, dies führt zu einer Spirale, die sich immer weiterdreht. Die Plattformen verdienen an jedem Kauf mit und haben somit mehr als genug Geld, um ihre Webseiten noch mehr zu vermarkten.

Das Handwerk ist ein Zukunftsmarkt für Online-Plattformen

Auch im Handwerksbereich gibt es erste Plattformen, die ähnlich schnell wachsen, wie die bekannten Internetfirmen aus Amerika. Der Umsatz im Handwerk liegt in Deutschland jährlich bei ca. 560 Milliarden Euro. Eine ordentliche Summe, an der die Firmen gerne mitverdienen möchten.

Der deutsche Vorreiter ist myhammer.de, es sind ca. 3,1 Millionen Kunden registriert. Der Online-Heizungsinstallateur thermondo.de hatte ein 100 prozentiges Umsatzwachstum im Jahr 2017. Die Firma ist mit 325 Mitarbeitern bereits wenige Jahre nach der Gründung der Marktführer bei Heizungsinstallationen für Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland.

Es ist also zu erwarten, dass auch andere Gewerke nach und nach über Plattformen vermittelt werden. Was im ersten Moment schlecht klingt, bringt aber auch Vorteile. Wie bereits beschreiben bringen die Plattformen einen großen Kundenstamm mit. Wer sich anmeldet und sich durch positive Kundenbewertungen einen guten Ruf auf den Portalen erwirbt, braucht sich über zu wenig Aufträge keine Gedanken mehr zu machen.

Die Webseiten wollen zufriedenen Kunden und fördern deshalb gut bewertete Handwerker. Da somit der nächste Kunde ebenfalls mit der Arbeit zufrieden ist. Saubere Handwerksleistung führt somit zu mehr Kunden und diese bewerten wiederum den Betrieb. Diese Punkte schaukeln sich gegenseitig hoch, wovon alle beteiligten profitieren.